Radtour Bochum - Spuren des Nationalsozialismus

Das Ruhrgebiet – es gibt viel zu entdecken

!!! Aktuell !!! Das neue Sommerprogramm 2020 mit offenen Touren !!! Aktuell !!!

 

Lust auf einen Haldenspaziergang, Radtouren, Rundgänge, Fahrsicherheitstraining oder eine Krimitour?

Speziell für Ruhrgebietler, die in den Sommerferien etwas Spannendes vor der eigenen Haustür unternehmen wollen, haben wir ein Programm mit offenen Touren erstellt, an denen auch Einzelpersonen teilnehmen können.

Details zu Terminen, Inhalten und Preisen finden Sie hier.

 

!!! Neu !!! Videorundgänge !!! Neu!!!

 

Gruppenreisen oder Rundgänge sind zur Zeit aufgrund der Coronakrise leider nur beschränkt möglich.

Daher können Sie nun jeden meiner angebotenen Rundgänge auch als Videokonferenz-Rundgang buchen.

 

Ich laufe durch die Gegend, liefere Ihnen Bilder und dazugehörige Geschichten und Sie schauen einfach aus der Ferne zu.

Führungen per Videostream und somit dem nötigen Abstand zueinander. Garantiert coronafrei!

 

Details dazu finden Sie hier.

 

!!! Neue Radtouren !!!

 

Es gibt zwei niegelnagelneue Radtouren im Programm. Mit offenen Termine, an denen jeder teilnehmen kann.

 

Bochum - Kultur, Maloche, Stadtgeschichte

Eine bunte, facettenreiche Fahrradtour zwischen Zechensiedlungen, Parkanlagen, Köttelbecken und Kunstwerken

 

Bochum - Spuren des Nationalsozialismus

Eine Fahrt entlang bedeutender Erinnerungsorte der 30er und 40er Jahre

 

!!! Gutscheine !!!

 

Für diejenigen, die sich bereits jetzt eine Tour für die Zeit nach der Coronakrise sichern möchten, biete ich Gutscheine für Führungen an.

Gutschein jetzt kaufen, Tourguide in der Krise unterstützen, Führung nach Beendigung der Coronakrise durchführen.

Einfach e-mail mit gewünschtem Gutschein an mich.

 

 

Alle Touren

Diese kurzweilige und spannende Fahrradtour führt uns durch das Bochum der 30er und 40er Jahre.

Mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie wichtige Stätten der Industriegeschichte, des jüdischen Lebens, Standorte ehemaliger Zwangsarbeiterlager, Gedenkstätten und Friedhöfe.

Begleiten Sie Ihren Gästeführer auf dieser spannenden Zeitreise durch die dunklen Bochumer Jahre und erleben Sie Geschichte und Geschichten lebendig und respektvoll präsentiert. Was passierte an Orten wie der Sauren Wiese, dem Bahnhof Nord, dem Springerplatz oder der Christuskirche? Wo war das Aussenlager des KZ Buchenwald und wer waren Dr. Otto Ruer, Karl Springer und Appolonia Pfaus?

Bei diesem Streifzug durch das Bochum der Zeit des Nationalsozialismus wird eine wichtige historische Epoche erfahrbar und wir betrachten auch, wie Gedenkkultur in der Gegenwart funktioniert.

Der Schwierigkeitsgrad der Radstrecke ist eher niedrig, ohne großartige Steigungen, und daher ist die Tour innerhalb der vier Stunden relativ entspannt zu fahren.

Offene Touren (nach Voranmeldung) an folgenden Terminen:

Sa 27.06.2020 11:00 Uhr

So 19.07.2020 13:00 Uhr

So 02.08.2020 11:00 Uhr

Ansonsten natürlich auch an anderen Terminen für geschlossene Gruppen buchbar.

Dauer: 4 Stunden
Strecke: ca. 23 km
Startpunkt: Revierrad-Station Jahrhunderthalle Bochum
Gruppengröße: max. 20 Teilnehmer
Gruppenpreis: 205€ (10P.)(+19€ p.P.)
Einzelpreis offene Führung: 20,50€ p.P.